Rennbericht RADarena III

radarenaZum traditionell entspanntesten Rennen der Weltcupsaison trafen sich 15 Starter in der RADarena zum bereits dritten Altbaukriterium „RADarena“. Erstmals regenfrei bot der Balkon vor den Laeufen Platz zum „in-Sich-Gehen“ und nach dem Rennen zum Grillen und nachbesprechen. Der Dank des Weltverbands gilt besonders Maria und Marko die nicht nur hervorragende Gastgeber waren sondern auch Fahrer und Rennen aus Leibeskraeften unterstuetzten.

Im ersten Lauf frueh gestartet legten PEDALopoulos und Zorrro wieder mal maechtige Rundenzeiten auf den Teppich bzw die Fliesen, toni.lahoja und presto ernesto schlossen knapp an und Hoč gelang bei seinem ersten Antreten in der RADarena auf Anhieb ein fehlerfreier Lauf. Doch was beim vorletzten Fahrer, dem sich aus dem Publikum spontan gemeldeten turbofurz, passieren sollte lies sowohl das Fuehrungstrio als auch das Publikum und die Rennleitung mit offen Mund dastehen. Bei seinem ersten Lauf überhaupt und nur sehr wenigen Trainingsrunden legte turbofurz eine Bombenzeit ins Bad und konnte nach dem ersten Lauf den 2. Platz nach Pedalopoulos und vor Zorrro belegen.

Die Spannung im 2. Lauf war nahezu unertraeglich. Da aber bisher lediglich 4 Fahrer in 29 Rennen das Kunststueck gelang ihr erstes Rennen zu gewinnen (KraftKlubKlempa im Muchar, Priv. Prisker im Muzmanor, PEDALopoulos in der RADarena I und SteveRADino im MonteGrazo I) holte auch turbofurz der Druck der guten Platzierung und die Enge des Badezimmers ein und ein Fehler fuehrte zu 5 Strafpunkten und somit Platz Nr. 10 im Endeklassement. Nach einem kurzen Durchatmen und auslassen der Anspannung ging aber PEDALopoulos mit dem klaren Ziel der 14 Runden an den Start und bis zu einem fatalen Sturz am einfachsten Teil der Strecke waren diese auch in greifbarer Ferne. Dieser Sturz ebnete den Weg fuer Zorrros bereits 4. Sieg der Saison 2013.

Der spektakulaere Sturz PEDALopouls‘ lies das Team Presto die Fuehrung in der Teamwertung uebernehmen da Team Mujura leer ausging aber sowohl Prest Ernesto als auch Presto Christiano mit den Plaetzen 2 und 3 insgesamt 9 Punkte fuer die Teamwertung holen konnten.

Phots gibts bereits bei ElZutterino auf flickr

Ergebnis:

  1. Zorrro 6
  2. presto christiano 5
  3. Presto Ernesto (team presto) 4
  4. toni.lahoja 3
  5. PEDALota II 2
  6. Schu 1
  7. x86
  8. Hoč
  9. buRnhArD (team MuJuRa)
  10. turbofurz
  11. Rammler
  12. Martin „the BREMSEr“ Brunner
  13. Wasilis PEDALopoulos
  14. Roman
  15. El Zutterino

Der Dank des Weltverbands gilt El Zutterino fuer Startnummernausgabe und Zeitnehmung, Maria und Marko fuer die Wohnung und allen Startern und Zusehern.

keine Freunde, keine Familie, keine Schmerzen – Altbaukriterium

Advertisements

2 Gedanken zu „Rennbericht RADarena III

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s