Rennbericht 33. Altbaukriterium „Race Around Werkstatt“

Race Around WerkstattAn einem nebligen Novembertag fanden sich bei Sport Gruber in St. Lorenzen bei Knittelfeld 35 Fahrer ein um zu ermitteln wer das „Race Around Werkstatt“ mit den wenigsten Fehlern und den meisten Runden aus 2 Laeufen fuer sich entscheiden kann.

Die aeussert schlechten Sichtverhaeltnisse, der Nebel war Vormittags aufgezogen und verdichtete sich von Stunde zu Stunde bis dann gegen 17:00 unerwartet Dunkelheit einbrach, hatten keinen Einfluss auf den Rennverlauf da bei herrvorragender Beleuchtung  drinnen gefahren wurde.

Die zweistuendige Trainingsphase wurde intensiv genutzt und nach ersten Stuerzen war klar, dass der Fliesenboden im Start/Ziel Bereich sehr rutschig, die Kehre an den Montagestaendern anspruchsvoll, der Kurs an sich aber rund und sehr interessant ist.

Nach der Fahrerbesprechung entstand Konfusion bei der Streckenbegehung die die Rennleitung einen Moment lang irritiert sah, der Junior konnte die Erkentnisse aus dem Training aber eiskalt umsetzen und so wurde eine von allen akzeptierte Streckenfuehrung festgelegt.

Der erste Lauf gestaltete sich bei diesem Rennen als besonders interessant da einige Fahrer zum ersten Mal antraten und trotzdem eine gute Figur machten. Einer der heissen Favoriten, Davinator, der bereits beim Altbaukriterium „Rostfest“ durch einen Sieg bei seinem ersten Rennen die Latte hoch legte, zerstoerte leider mit einem Sturz saemtliche Hoffnungen auf eine Qualifikation fuer den 2. Lauf waehrend Rock’nRole, ein weiterer Favorit und Lokalmatador, im ersten Lauf Bestzeit fuhr und die in ihn gesetzten Hoffnungen erfuellen konnte. Der aeusserst schnelle Jaritz verpatzte mit 3 Fehlern die Chance auf den zweiten Lauf waehrend Zorrro nichts anbrennen lies und nach 2 Stuerzen im Training im Rennen souveraen und schnell seinen Runden abspulte.

Der zweite Lauf zeichnete sich durch extrem wenige Fehler und ein paar Irritationen was den Streckenverlauf betraf aus, welche rigoros mit Strafrunden geahndet wurden. Das aeusserst hohe Niveau steigerte sich noch weiter da das gestuerzte Ergebnis aus dem ersten Lauf die besten Fahrer zum Schluss forderte und so die Laeufe immer schneller und spannender wurden. Am Ende konnte sich Rock’nRole mit 2 fehlerfreien Laeufen und den schnellsten Zeiten vor dem bereits feststehenden Weltmeister Zorrro und Gamsbart, einem weiteren Lokalmatador, durchsetzen und die Altbaukriteriumpremiere bei Sport Gruber fuer sich entscheiden.

Photos von Martina RADhofer, Bartekki und El Zutterino

Ergebnis:

  1. Rockn’Role
  2. Zorrro
  3. PEDALota II
  4. Gamsbart
  5. SteveRADino
  6. Kimi
  7. big L
  8. RADioactive
  9. Lukas (Team ArmorsMarmor)
  10. Franz
  11. Rost
  12. Tizitier
  13. Branco (Team ArmorsMarmor)
  14. Geri
  15. El Zutterino

Der Weltverband dankt Roman Gruber und dem ganzen Team von Sport Gruber, El Zutterino, Martina RADhofer und BARtekki fuer Photos und  Andrè Guilmet.

Das naechste mal heisst es traditionell am 24. Dezember im EINRAUM Gleisdorf wieder:

Keine Freunde, keine Familie, keine Kekse – Altbaukriterium

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s